BUSGRUPPE

Wenn sie als Busgruppe auf die Insel kommen, bietet das Naturcenter Tønnisgård eine Reihe von geführten Bustouren rund um die Insel und das Wattenmeer an.

Deich, Sturmfluten, Damm und Kapitäne

Die Tour startet am Parkplatz der Pension Ballum Schleuse, wo ihr auf euren Guide trefft. Wir fahren dann zusammen nach Ballum, wo erfolgreich einige alte Bauernhöfe restauriert werden konnten. Unterstützt von der A.P. Møller-Stiftung.

Auf der Fahrt entlang des Deiches hört ihr Geschichten über vergangene Sturmfluten, die das Land langwierig veränderten. Auf dem Damm wenden wir uns dann dem Thema Landgewinnung und Wattenmeer zu, wobei letzteres außerdem von vielen Zugvögeln als große „Speisekammer“ genutzt wird.

Als Auftakt der Tour untersuchen wir die St. Clemens Kirche auf Rømø mit all ihren alten Geschichten. Ein Rundgang über den Friedhof, mit vielen alten Grabsteinen der Kapitäne, die damals zum Wal- und Seehundfang über den Arktischen Ozean fuhren, zeugt von der Blütezeit der Insel.

Im Inneren der Kirche betrachten wir den Kronleuchter, die Kirchenschiffe und den Altar, die der Reichtum der Grönlandfahrten zwischen 1600 und 1800 mit sich brachte.

Die Tour endet bei den Grabsteinen der gefallenen Soldaten, die einen Eindruck davon vermitteln, wie der 2. Weltkrieg Rømø geprägt hat.

Die Fahrt dauert etwa 2 Stunden.

Rømø Rundfahrt

Die klassische Bustour. Wir halten am Kommandørgården National Museum, am Walknochenzaun, der Kirche, im Hafen, sowie am Sønderstrand und in Lakolk. Während der Tour erzählt euch euer Guide Geschichten über das Leben auf Rømø.

Die Fahrt dauert etwa 2 Stunden.